Obadja-Törn Juli 2015

Obadja-Tagestörns vom 24. und 25.07.2015 auf der Jade
– Bericht von Michael Reich

Obadja-Torn-Juli-2015-aFür den 24.07. und 25.07.2915 standen zwei Tagestörns an. Am Freitag waren Isabell, Nils und Michael an Bord. Die Windvorhersage prognostizierte 2-3 Bft.
Nachdem sich in Oldenburg getroffen wurde, ging es nach Hooksiel, um gegen 15 Uhr auszuschleusen. Bei gutem Wetter und Wind von 3-4 Bft wurden die Segel gesetzt und die Jade hinuntergesegelt. Da es bei halbem Wind relativ wenig zu tun gab, bot sich die Gelegenheit sich mit Grundlagen der Navigation zu beschäftigen. Positionsbestimmung, Kurse nehmen und Distanzen messen wurden hierbei geübt. Anschließend wurden noch „Person über Bord“ Manöver gesegelt. Der hierfür eingesetzte Fender überlebte die Aktion. Schließlich wurde wieder Kurs auf den Heimathafen genommen. Mit dem Anlegen fing es dann an zu regnen und da wir leider über keine Kuchenbude verfügen, mussten wir uns für das Anlegebier unter Deck verholen.

Tags drauf ging es dann wieder hinaus auf die Jade. Aufgrund der Tide wurde diesmal jedoch in Richtung Wilhelmshaven gesegelt. An Bord waren Regina, Peter, Nils und Michael. Auch heute fuhr Nils wieder das Ablegemanöver im Hafen und das Anlegemanöver in der Schleuse. Bei starkem Regen schleusten wir aus. Beim Segelsetzen klarte der Himmel etwas auf. Die Windbedingungen waren mit 3-4 Bft wieder hervorragend. Da wir am Vortag bereits vorausschauender Weise (aufgrund Starkwind- Vorhersage) das 2. Reff eingezogen haben, mussten wir ausreffen. Auch heute wurden wieder „Mann über Bord“ Manöver gefahren. Da der Himmel zunehmends dunkler wurde und für den Nachmittag Gewitter und Sturmböen angesagt waren, ging es nach einigen guten Stunden unter Segeln wieder Richtung Schleuse.

Obadja-Torn-Juli-2015-b

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.